FAQ’s

Unser Beratungsforum ist ein Zentrum für alle Informationen bezüglich unseres Unternehmens

Wenn Sie Fragen rund um unsere Dienstleistungen haben, bietet Ihnen unser Beratungsforum eine Fülle an Informationen und ist darauf ausgerichtet, alle häufig gestellten Fragen zu beantworten.

Aktuelle Daten, basierend auf wissenschaftlichen Studien, beweisen, dass Nabelschnurblut-Stammzellen immer noch perfekt lebensfähig sind, bis zu 29 Jahre ab dem Datum der Lagerung

Es ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass Ihre Probe absolut sicher und nutzbar ist, für einen längeren Zeitraum als diesen. Bei Future Health denken wir, dass es äthischer ist die Lagerung Ihrer Probe für anfänglich 25 Jahre anzubieten, aber natürlich kontaktieren wir Sie gegen Ende dieses Lagerungszeitraums, um Ihnen die Chance zu bieten, diesen weiter auszuweiten.

Sobald Sie sich entschieden haben, welches Leistungsniveau Sie benötigen, bitten wir um die erste Einrichtungsgebühr

Siehe unsere Preisseite, um Ihren Auftrag zu bestätigen. Ab dann sind keine weiteren Zahlungen notwendig, bis nach der Geburt Ihres Babys und bis wir Ihre Proben erfolgreich verarbeitet und gelagert haben.

Nach der Bestätigung können Sie in bis zu 12-Monats-Raten bezahlen.

Ja. Wir verstehen, dass mehrere Babys sowohl beängstigend als auch teuer sind!

Bei Future Health spezialisieren wir uns auf Mehrlingsgeburten und wir bieten Sonderrabatte für Zwillinge und Drillinge. Bitte rufen Sie uns an, um ein Angebot zu erhalten.

Ja.

Wir heißen alle unsere Stammkunden mit einem 15 %-igen Rabatt vom Standard-Dienstleistungspreis willkommen. Bitte rufen Sie uns an, um ein Angebot zu erhalten!

Ja, in Vereinigten Königreich!

Als das Unternehmen seine Türen im Jahre 2002 zum ersten Mal öffnete, hatten wir bereits das technologisch fortschrittlichste Labor in unserem Firmensitz in Nottingham, dem Herzen des Vereinigten Königreichs, installiert. Dadurch dass wir ein Unternehmen basierend auf Qualität sind, stellten wir sicher, dass wir die modernsten Einrichtungen hatten. Die folgenden zehn Jahre führten zu einem großen Erfolg für Future Health Biobank, mit unserer schnell fortschreitenden internationalen Expansion bauten wir unser zweites Biobank in der Schweiz auf. Diese neue Ergänzung bedeutete, dass wir unsere Kunden schneller bedienen können, während wir eine Standortlagerungsauswahl anbieten, etwas, was keine andere Stammzellenbank bieten kann.

Future Health Biobank wurde 2002 gegründet, 3 Jahre der intensiven wissenschaftlichen Forschung folgend

Wir sind stolz darauf, eine die größte Stammzellenbank zu sein. Wir haben jetzt mehr als 125.000 Nabelschnur-Stammzellenproben aus 75 Ländern auf der ganzen Welt verarbeitet und gelagert.

Nabelschnurblut beinhaltet HNs (hämatopoetische Stammzellen), welche bei der Behandlung von blutverwandten Erkrankungen wie Leukämie, Anämie und Thalassämie benutzt werden.

Es gab über 40.000 lebensrettende Stammzellentransplantationen, für 85 Krankheiten, die mit diesen Stammzellen seit 1988 durchgeführt wurden.

Nabelschnurgewebe beinhaltet Zellen mit Marker-Eigenschaften, passend zur Bevölkerung, die einen therapeutischen Wert aufgewiesen haben, die aktuell in über 300 klinischen Studien auf der ganzen Welt für regenerative medizinische Zwecke und die Behandlung von lebensverändernden Zuständen, wie Diabetes, Herzkrankheit und Zerebralparese benutzt werden.

Jede Folge wird durch unser Insolvenzschutzprogramm geschützt, was bedeutet, dass in dem höchst unwahrscheinlichen Fall, dass Future Health insolvent geht, Ihre Probe an eine andere geeignete HTA-lizensierte Einrichtung im Vereinigten Königreich weitergegeben wird, welche die Bedingungen Ihrer ursprünglichen Vereinbarung erfüllen wird.

Jeder einzelne Plan, den wir anbieten, wird durch einen Versicherungsvertrag abgesichert, der alle zu ergreifenden Maßnahmen finanzieren wird.

Alle unsere Vorratsbehälter werden 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr alarmiert und überwacht und können gegebenenfalls ohne Strom für bis zu 5 Tage laufen. Wenn einer unserer Vorratsbehälter verlegt werden muss, werden sie an eine andere lizensierte Einrichtung gesendet.

Stammzellen sind die Grundbausteine des Lebens, sie erzeugen eine direkte Verbindung zwischen dem guten Gesundheitszustand Ihres Kindes, wenn sie geboren werden und ihrem guten Gesundheitszustand in Zukunft.

Sollte Ihr Kind einer breiten Palette an Gesundheitsprobleme im späteren Leben begegnen, können Stammzellen der Schlüssel zur Verbesserung und Wiederherstellung ihrer Gesundheit sein.

Nabelschnurblut-Stammzellen werden schon bei der Behandlung von über 85 medizinischen Bedingungen benutzt, einschließlich Leukämien, Anämien und Thalässemien und die Liste wächst dauerhaft. Nabelschnurblut-Stammzellengewinnung ist ein unglaublich einfacher Prozess, in dem diese einzigartigen Zellen von der Nabelschnur gewonnen werden, sobald Sie Ihr Baby sicher entbunden haben.

Die Nabelschnurgewebezellen können zum gleichen Zeitpunkt wie die Nabelschnutblut-Stammzellen gewonnen werden. Dieser Prozess umfasst einfach die Entnahme einer Probe des Nabelschnurgewebes, die Verarbeitung in unserem Labor in Nottingham und die Einlagerung in unserem Biobank in der Schweiz.

Bis zum heutigen Datum wurden über 40.000 Nabelschnurblutproben klinischen Anwendungen auf der ganzen Welt seit 1988 benutzt.

Ratsam, Proben für jedes Kind einzeln zu lagern, um sicherzustellen, dass Sie eine Nabelschnurbluteinheit Schaden, welche eine 100 %-ige Übereinstimmung für das Kind ist, wenn sie es benötigen

Es gibt auch eine 25 %-ige Chance, dass eine Nabelschnurblutprobe, die einem Kind gehört, eine Übereinstimmung mit dem eines Geschwisterkindes hat.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Ihre Probe absolut sicher und nutzbar ist, für einen längeren Zeitraum als diesen. Bei Future Health denken wir, dass es äthischer ist die Lagerung Ihrer Probe für anfänglich 25 Jahre anzubieten, aber natürlich kontaktieren wir Sie gegen Ende dieses Lagerungszeitraums, um Ihnen die Chance zu bieten, diesen weiter auszuweiten.

Eine typische Nabelschnurblutprobe enthält eine Menge in der Region von 20 ml bis 60 ml, obwohl dies aufgrund der Größe der Plazenta und der Umstände bei der Geburt dramatisch abweichen kann.

Wir können jede Probe verarbeiten, allerdings stellen wir strenge Erfolgskriterien basierend auf der Anzahl der Stammzelle innerhalb dieser auf. Die Probe muss eine Mindestzahl von CD34+ Stammzellen beinhalten, damit wir sie als erfolgreich und geeignet für eine langfristige Lagerung halten. Wenn Ihre Nabelschnurblutprobe nicht diese Anforderung erfüllt, haben Sie die Möglichkeit, die Lagerung abzulehnen und wir berechnen Ihnen nichts weiteres.

Es gibt mehrere Krankenhäuser, wo Sie auswählen können, Ihre Nabelschnurblut-Stammzellen im öffentlich Stammdatenbanksystem zu spenden

Ihre Nabelschnurblut-Stammzellen können dann zur Behandlung von jemand anderem auf der ganzen Welt genutzt werden. Dennoch haben wir dann keinen Zugang mehr zur vorherigen Probe. Weitere Informationen können Sie die Webseiten HUG in Genf besuchen.

Sobald die Proben Ihres Nabelschnurbluts und -gewebes erfolgreich arbeitet und gelagert wurden, erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung zusammen mit Ihrem Lagerungszertifikat, welches die einmalige Identifikationsnummer für Ihre Proben, die Stammzellenanzahl (CDE34+ und CD45+), Ihre mütterlichen Blutuntersuchungsergebnisse und Mikrobiologie-Ergebnisse enthält.

Aktuell können Stammzellen von Nabelschnurblut zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten benutzt werden, einschließlich:

Erkrankung der Blutzellproliferation (Anämie, Blutplättchen-Anomalien und mehr)

Erbliche Immunsystemerkrankungen (Severe combined immunodeficiency (SCID), Neutropenie und mehr)

Krebserkrankungen (Leukämie, Knochenmarkkrebs und mehr)

Erbliche Stoffwechselstörungen (Mucopolysaccharidosen (MPS) Speichererkrankungen, Leukodystrophie-Erkrankungen und mehr)

Erbliche Erkrankungen, die sich auf das Immunsystem und andere Organe auswirken (Knorpel-Haar-Hypoplasie, Morbus Günther)

Die Lagerung der Stammzellen Ihres Kindes bei Future Health ist ein einfacher Prozess und unser Kundenbetreuungsteam kümmert sich um alles für Sie.

Kontaktieren Sie uns einfach unter +41 21 948 2 948 oder schreiben Sie eine E-Mail an info@futurehealthbiobank.ch und werden Ihnen ein Informationspaket und eine auszufüllende Vereinbarung senden.

Wir werden Ihnen dann ein Probeentnahmekit sendet, in dem alle erforderlichen Informationen für die Gewinnung enthalten sein werden.

Die Nabelschnurblut-Stammzellengewinnung ist ein einfaches, nicht-invasives Verfahren.

Sobald Sie Ihre Stammzellengewinnung bei unserem Kundenbetreuungsteam bestellt haben, senden wir Ihr Probeentnahmekit zu Ihnen nach Hause. Dieses Kit muss sicher aufbewahrt werden, abseits von Heizungen und idealerweise in der Übernachtungs-Wickeltasche.

Wenn die Wehen einsetzen, nehmen Sie einfach Ihr Kit ins Krankenhaus mit, dass Sie auf dem Weg sind. Sobald Sie Ihr Baby sicher entbunden haben, wird die medizinische Fachkraft das Nabelschnutblut entnehmen. Dies ist ein sehr schnelles und nicht-invasives Verfahren und wird die kostbare Zeit mit Ihrem Baby nicht stören. Die Stammzellen werden dann sicher in dem bereitgestellten Probeentnahmekit verpackt.

Dann müssen nur noch Sie oder Ihr Partner uns anrufen, um die Abholung des Kits zu organisieren. Die Probe wird dann direkt in unser Labor in Nottingham geliefert und zur Lagerung verarbeitet und vorbereitet. Unser Kundenbetreuungsteam wird Sie dann durch einen Folgeanruf mit den Ergebnissen und dem Status Ihrer Probe kontaktieren.

Nach Erhalt Ihrer Dokumente und Ihrer Anzahlung organisieren wir die Lieferung Ihres Probeentnahmekits.

Sobald diese ankommt, bewahren Sie sie in der Nähe Ihrer Wickeltasche auf und nehmen sie an Ihrem großen Tag mit.
Wenn der große Tag gekommen ist und wenn sie ins Krankenhaus gehen, denken Sie daran Ihr Probeentnahmekit mitzunehmen.

Sobald Sie Ihr Baby sicher entbunden haben, wird Ihre zugewiesene medizinische Fachkraft das Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe Ihres Babys und das mütterliche Blut gewinnen, bevor er es im Probeentnahmekit platziert.

Wenn die medizinische Fachkraft das Probeentnahmekit zurückgibt, rufen Sie uns zwischen 8 und 19 Uhr (7 Tage die Woche) unter 021 948 2 948 an, um nach einem Kurierdienst zu fragen.

Wir werden ihre Proben verarbeiten und sicher lagern, Ihnen die Ergebnisse per Telefon mitteilen, Ihre Ergebnisse schriftlich innerhalb von drei Wochen bestätigen und Ihr Lagerungszertifikat ausstellen.

Ihre Entnahmen werden mit einem anerkannten medizinischen Kurier transportiert, der das Nabelschnurblut- und gewebe Ihres Babys aus dem Krankenhaus oder Ihrem Zuhause gewinnt und direkt zu unserem Labor liefert.

Alle Probeentnahmekits werden so entwickelt, dass Sie die Raumtemperatur halten (legen Sie sie nicht in einem Kühl- oder Gefrierschrank), um die Probe im optimalen Zustand zu halten, bis sie unser Labor erreicht. Alle Probeentnahmekits enthalten ein Gelkissen, welche gewährleistet, dass die Probe während des Versands die erforderliche Temperatur hält.

Wir werden ihre Proben im Allgemeinen innerhalb von 24 Stunden nach der Entnahme verarbeiten

Unser Labor ist zur Verarbeitung 6 Tage pro Woche, 52 Wochen im Jahr, geöffnet, was gewährleistet, dass alle Proben deutlich innerhalb unserer regulatorischen Vorgaben verarbeitet werden, was den Kunden die bestmöglichen Ergebnisse gibt.

Alle Nabelschnurblutproben müssen vor der Lagerung verarbeitet werden, um sicherzustellen, dass sie vor der Kryokonservierung in Flüssigstickstoff stabilisiert sind

Während der Verarbeitung wird jede Probe kondensiert und in mehrere Teile aufgeteilt, was bedeutet, dass falls Sie die Stammzellen Ihres Kindes in Zukunft benötigen, nur ein Segment genutzt werden muss und der Rest bleibt zur Nutzung in zukünftigen Behandlungen unversehrt.

Jede Probe werden individuell von unseren sehr erfahrenen und qualifizierten Labortechnikern verarbeitet. Wir verwenden kein Verlage war das System, wo mehrere Proben gleichzeitig verarbeitet werden, da die Verarbeitung mehrerer Proben auf einmal Ihre Probe einem Kontaminationsrisiko aussetzen kann.

Die Proben des Nabelschnurblut- und gewebes Ihres Kindes werden in unserer spezialisierten Einrichtung in Châtel-St-Denis gelagert

Wir werden Ihnen NIEMALS Ihre Proben zur Lagerung bei Dritten senden, da wir glauben, dass dies Ihre Proben einem unnötigen Risiko aussetzen kann.

Jede Probe wird in mehrere Teile innerhalb unseres speziell entwickelten doppelt verpackten Behälters vor dem einfrieren aufgeteilt, was gegebenenfalls die mehrmalige Nutzbarkeit der Probe Ihres Kindes zur Behandlung von lebensbedrohlichen Bedingungen ermöglicht.

Alle unsere Speicherbehälter werden 24/7, 365 Tage im Jahr individuell alarmiert und überwacht.

Sobald die Proben Ihres Nabelschnurbluts und -gewebes erfolgreich arbeitet und gelagert wurden, erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung zusammen mit Ihrem Lagerungszertifikat, welches die einmalige Identifikationsnummer für Ihre Proben, die Stammzellenanzahl (CDE34+ und CD45+), Ihre mütterlichen Blutuntersuchungsergebnisse und Mikrobiologie-Ergebnisse enthält.

Wir hoffen, dass Sie Ihre Probe niemals nutzen müssen, aber wenn das so sein sollte, organisieren wir alles für Sie

Nachdem wir die Genehmigungspapiere mit Ihnen organisiert haben, arbeiten wir mit ihrem Arzt zusammen, um die sichere Lieferung Ihrer Probe zur Transplantationseinrichtung am vorgegebenen Datum und zur vorgegebenen Uhrzeit zu organisieren.

Nein.

Wir berechnen Ihnen nicht die Freigabe Ihrer Probe, wenn Ihre Familie diese zur Nutzung bei einer Behandlung benötigt.

Die für Sie und Ihr Baby bereitgestellte Versorgung zu so einer kritischen Zeit ist von größter Bedeutung, daher würden wir nichts tun, was diese gefährdet

Daher ist es gängige Praxis, nur die Stammzellen zu gewinnen, sobald die dritte Stufe der Wehen erfolgreich abgeschlossen wurde und sowohl Sie, als auch Ihr Baby sicher und beschwerdefrei sind.

Nein

Egal ob Sie sich für eine natürliche Entbindung oder einen Kaiserschnitt, die verwaltete oder physologische dritte Stufe der Wehen entscheiden, es sollte kein Problem bei der Gewinnung der Stammzellen Ihres Babys geben. Aus diesem Grund empfehlen wir, dass Ihr Geburtsplan in keinster Weise geändert oder gefährdet wird.

Die jüngsten Richtlinien schlagen vor, dass Krankenhäuser ungefähr eine Minute der Spätabnabelung ermöglichen

Alles darüber könnte die Menge des verfügbaren Nabelschnurblutes beeinflussen, aber wir würden Sie immer dazu ermutigen, Ihrem Geburtsplan zu folgen. Wir werden einfach das an den Tag verfügbare Nabelschnurblut gewinnen und wenn nach der Verarbeitung die Stammzellenanzahl nicht unser Mindestlagerungskriterium, werden Ihnen keine weiteren Kosten berechnet.

Es lohnt sich auch nicht, wenn Sie sich für eine physiologische dritte Stufe entscheiden, wir können dann immer noch das Nabelschnurgewebe gewinnen.

Egal, wo sie auf dieser Welt leben, Sie können sicher sein, dass Ihre Stammzellen sicher bei uns hier im Vereinigten Königreich bei Future Health Biobank gelagert werden.

Wenn Sie umziehen, denken Sie bitte daran daran uns Ihre neue Adresse und Kontaktinformation mitzuteilen, damit wir Ihre Datensätze aktuell halten können.

Das Sehen umfasst nur eine einzige Blutabnahme von der Mutter und ist daher eine viel sicherere Screening-Option als Amniozentese oder Chorionzottenbiopsie.

Das Sehen bietet eine sicherere Screening-Option zu invasiven Methoden, was es möglich für die Mütter macht, eine Einsicht in die zukünftige Gesundheit ihres Kindes bekommen ohne sie möglicherweise zu gefährden. Obwohl das Sehen ein hochgenauer Screening-Test (99,79 %) ist, ist es immer noch möglich, dass falschpositive und falschnegative Ergebnisse auftreten und daher wird der invasive Test empfohlen, um die Ergebnisse zu bestätigen.

Die erste vierteljährliche Nackentransparenzmessung bestimmt nur das Risiko, ob das Kind das Downsyndrom entwickelt und erkennt daher nicht, ob eine Aneuplodie vorhanden ist oder nicht. Das Sehen testet auf diese chromosomale Aneuplodie.

Unser Partners sind verfügbar um Eltern zu helfen, sobald sie ihr Sehtestergebnis haben; dieses kann entscheidend bei den nächsten Schritten sein oder den Eltern helfen, die durch das Ergebnis selbst beeinflusst werden.

Das Labor arbeitet von 9-17 Uhr, montags bis samstags, mit Ausnahme der Feiertage. Benachrichtigungen von Schließungen oder Änderungen des Arbeitstages werden im Voraus gesendet.

Das Labor sieht eine Unterbrechung von 5 Tagen vor. Alles, was wir mehr als 5 Tage nach der Blutabnahme erhalten, wird nicht verarbeitet und eine erneute Abnahme wird erforderlich sein.

Eine der Einschränkungen des Test ist, dass es nicht möglich ist anzuzeigen, zu welchem Zwilling das Ergebnis gehört. Bei der Geschlechtererkennung bedeutet ein Ergebnis, welches aufzeigt, dass ein Y-Chromosom erkannt wurde, dass mindestens eines der Babys wahrscheinlich männlich ist, dennoch ist es nicht möglich das individuelle Geschlecht jedes Babys zu bestimmen. Eine Klärung dieser Ergebnisse kann durch die später in einer Schwangerschaft angebotenen Ultraschalluntersuchungen erhalten werden, da sie auch versuchen werden, das Geschlecht des Babys zu identifizieren.

Dies sollte nicht notwendig sein, außer bei Extremtemperaturen. Im allgemeinen sollte die Probe nicht Extremtemperaturen ausgesetzt werden, weil Überhitzung und Frieren beidesHamolyse des Blutes verursachen können. In wärmeren Monaten oder Gebieten, kann es von Vorteil sein ein Kühlakku zu nutzen, solange es nicht direkt in Kontakt mit der Probe gelangt.

Nein, das Blut sollte auf Umgebungstemperatur gehalten werden, dennoch ist immer noch wichtig, sicherzustellen, dass das Blut nicht zu heiß wird in den Sommermonaten, daher ist ein gut belüfteter Bereich ratsam. Das Labor, das wir nutzen, lagert die Proben bei 22 °C bis zur Verarbeitung, daher würden wir eine ähnliche Temperatur empfehlen.

Unser Test wird nicht durch Ethnizität, BMI, ART (assistierte Reproduktionstechnologie) oder eine väterliche Probe eingeschränkt.

Hilfe und Beratung

Erfahren Sie von unseren Kunden

"Die momentanen Einschränkungen geläufiger Therapien, bezüglich bestimmter Pathologien, können meiner Meinung nach dank einer Stammzellentransplantation in der Zukunft behandelt werden. Zukunftstherapie!"

"Nachdem wir uns entschieden haben nur 3 Kinder zu bekommen, war dies für uns die letzte Gelegenheit, Stammzellen einzulagern. Wir hoffen diese niemals zu benötigen aber es war uns lieber vorzusorgen."

"Trotz der hohen Kosten, haben wir Future Health Biobank damit beauftragt, denn ein professioneller Service war uns wichtig. Der Ablauf war unkompliziert. Nur der Versand des Kits, durch ein hierfür spezialisiertes Unternehmen, nachdem die Entnahme stattgefunden hatte."

Frau Ringard

Gonçalves Pereira

Alexandre and Raquel